Interreg

Euregio Maas-Rhein

Informationsportal verbessert Wettbewerbsfähigkeit Gewerbegebiete

In der Euregio Maas-Rhein (EMR) gibt es allerlei Initiativen, die auf die Entwicklung zu einer technologischen Spitzenregion ausgerichtet sind. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Ankündigung eines grenzüberschreitenden Informationssystems für Gewerbegebiete. Dank dieses ambitionierten Interreg-Projekts wird es bald eine aktuelle Übersicht über die Ansiedlungsmöglichkeiten für alle etwa tausend Gewerbegebiete in unserer Euregio geben.

Bis vor kurzem standen die einzelnen Teilregionen der EMR in direkter Konkurrenz zueinander, wenn es darum ging, neue Unternehmen anzulocken. „Mittlerweile setzt sich allerdings die Erkenntnis durch, dass man die eigenen Kräfte besser bündeln sollte“, sagt Raymond Creemers aus der Provinz Niederländisch-Limburg, einem der Projektpartner des Interreg-Projekts „Gewerbegebiete-Informationsportal“. „Dieses Projekt richtet sich an alle Parteien, die sich mit der Entwicklung von Gewerbegebieten befassen. Alle verfügbaren Informationen – zum Beispiel über Parzellen, Verkaufspreise und Niederlassungsbedingungen – werden euregioweit in einem Webportal gebündelt, das spätestens Ende 2013 in Betrieb genommen wird. Mit nur einem Klick haben ausländische Unternehmen demnächst einen Überblick über die für sie am besten geeigneten Parzellen oder Betriebsgebäude. Wenn man als ein gemeinsamer potenzieller Niederlassungsort nach außen hin auftritt, schafft man eine höhere internationale Wettbewerbsfähigkeit.“

Marketinginstrument

Auch für bereits bestehende Unternehmen bietet das Webportal wichtige Vorteile. „Viele Unternehmen in der Euregio, vor allem aus dem technologischen Sektor, wissen nichts voneinander“, fährt Raymond Creemers fort. „Dank des Webportals werden Unternehmen sichtbarer. Wenn das zu mehr Zusammenarbeit führt, hat das einen enormen wirtschaftlichen Effekt.“ Laut Wilbert Kurvers aus der Provinz Limburg, der mit den technischen Seiten des Projekts betraut ist, stellt auch die Aktualität des Webportals einen großen Pluspunkt dar. „Da die beteiligten Parteien die Informationen selbst verwalten, sind die Informationen immer aktuell. Betreiber von Gewerbegebieten erhalten mit dem Webportal ein ideales Instrument, um ihre Gewerbegebiete zu vermarkten.“

Projektpartner

Im Interreg-Projekt „Gewerbegebiete-Informationsportal“ arbeiten folgende Partner zusammen:
• Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologie mbH (AGIT)
• Provinz Niederländisch-Limburg
• SPI+, Agence de développement pour la province de Liège
• Provinciale Ontwikkelingsmaatschappij Limburg (POM), Belgien
• Agentschap Ondernemen Vlaanderen
• Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgien
 

Newsletter Interreg Euregio Maas-Rhein 7 | Winter 2011

Back
RSS
Share/Bookmark

Wählen Sie Ihre Sprache

Interreg

Kurz gesagt bedeutet Interreg: europäische Subvention für eine noch stärkere Euregio. Interreg IV-A ist die vierte Generation dieser Euregionalen Projektsubvention. Interreg IV-A bietet Unternehmen, Betrieben, Institutionen und anderen Initiatoren aus der Euregio Maas-Rhein die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg gemeinsam an Projekten rund um gemeinschaftliche Themen in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und soziale Aspekte zu arbeiten.
Official website of the EU

Met de steun van het Europees Fonds voor Regionale Ontwikkeling.

De Europese Commissie investeert in uw toekomst.