Interreg

Euregio Maas-Rhein

Mobiltelefon in der Jackentasche aufladen

Zahlreiche Forschungsinstitute und andere Organisationen in der Euregio verfügen über Fachwissen im Bereich Nanotechnologie. Dabei wird mit Nanoteilchen gearbeitet – ein Nanometer entspricht einem Millionenstel Millimeter – damit mit Stoffen auf Molekularebene gearbeitet werden kann. Um die zahllosen technischen Möglichkeiten in die Praxis umzusetzen, ist es notwendig, dieses Wissen zu bündeln. Aus diesem Grund hat das Projekt Organext ein Wissensnetzwerk ins Leben gerufen, in dem die Nanotechnologie erforscht und in der Euregio vorgestellt wird.
 

Und dieses Wissensnetzwerk wird dringend benötigt; so besteht seitens der Wirtschaft großes Interesse, aber dort ist man nicht umfassend darüber informiert, was mit Hilfe der Nanotechnologie alles möglich ist. Im Projekt Organext arbeiten folgende Partner zusammen:

Universität Hasselt
Universität Lüttich (ULG)
UNU-MERIT 
Universität Maastricht
Fachhochschule Zuyd 
RWTH Aachen
TU Eindhoven 
IMEC Löwen
Cluster TWEED
Cide-Socran 
 
Einen Höhepunkt des Projekts stellen die organischen Solarzellen dar. Dabei befinden sich Nanomaterialien in Filmen, die in der Lage sind, Energie zu erzeugen. „Ein solcher Film kann im Prinzip auf allen möglichen Materialien befestigt werden“, erläutert Projektmanager Prof. Jean Manca. „Zum Beispiel untersuchen wir, wie wir die Nanomaterialien auf Glas befestigen können, damit durch die Fenster Energie erzeugt werden kann. In „De wijk van morgen“ („Der Stadtteil der Zukunft“), einem nachhaltigen Bauprojekt im European Science and Business Park Avantis in Heerlen/Aachen, versuchen wir das zum ersten Mal. Die Filme können auch auf Stoff und Plastik angebracht werden. So wäre es zum Beispiel möglich, ein Mobiltelefon in der Jackentasche aufzuladen.“

Superlab

Um die Anwendungsmöglichkeiten der Nanotechnologie zu erforschen, sind teure Gerätschaften erforderlich. Um den Unternehmen in dieser Hinsicht entgegen zu kommen, wurde das Euregionale Analyselabor für Nanomaterialien (Superlab) gegründet. Im Verfahren „Analysis on Demand“ werden die verfügbaren Techniken an die jeweilige Situation von Unternehmen angepasst. Jeder Projektpartner in der Euregio trägt mit seinem eigenen Fachwissen einen Teil zum Labor bei.

Konferenz zur Nanotechnologie

Vom 24. bis 28. Oktober veranstaltet Organext eine große internationale Konferenz an der Universität Hasselt mit dem Thema „Photovoltaics at the nanoscale“. Hier treffen sich die internationalen Koryphäen im Bereich der organischen Solarzellen, um über die neuesten Entwicklungen zu diskutieren.

Mehr Informationen zu Organext: www.organext.org
Informationen und Anmeldung zur Konferenz: www.uhasselt.be/nanopv

 

Newsletter Interreg Euregio Maas-Rhein 6 | Herbst 2011


 

Back
RSS
Share/Bookmark

Wählen Sie Ihre Sprache

Interreg

Kurz gesagt bedeutet Interreg: europäische Subvention für eine noch stärkere Euregio. Interreg IV-A ist die vierte Generation dieser Euregionalen Projektsubvention. Interreg IV-A bietet Unternehmen, Betrieben, Institutionen und anderen Initiatoren aus der Euregio Maas-Rhein die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg gemeinsam an Projekten rund um gemeinschaftliche Themen in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und soziale Aspekte zu arbeiten.
Official website of the EU

Met de steun van het Europees Fonds voor Regionale Ontwikkeling.

De Europese Commissie investeert in uw toekomst.