Interreg

Euregio Maas-Rhein

Großes Interesse an grenzüberschreitenden Innovationen

Im Zusammenhang mit Innovationen wächst in der Euregio Maas-Rhein der Bedarf an grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Das wird an der hohen Anzahl von Unternehmen deutlich, die in der vorausgegangenen Periode Subventionen für grenzüberschreitende Innovationen in Anspruch nahmen. Über das Interreg-Projekt Grenzüberschreitender Clusterstimulus (GCS) erhielten die acht besten Projekte vor Kurzem grünes Licht, um ihre Ideen tatsächlich realisieren zu können. Dank einer zweiten Ausschreibung, die gerade begonnen hat, haben auch andere Unternehmen nun die Möglichkeit, grenzüberschreitende Innovationsprojekte zu starten.

Im Rahmen des Projekts Grenzüberschreitender Clusterstimulus werden unter anderem die folgenden vier Bereiche gefördert: Biowissenschaften, IKT, Energie und neue Werkstoffe. „Bei der ersten Ausschreibung, die bis zum 15. September 2012 lief, wurden vierundzwanzig Projektvorschläge eingereicht“, berichtet Theo Hommels vom LIOF. „Diese Zahl ging weit über unsere Erwartungen hinaus und zeigt, dass bei Unternehmen und Wissenseinrichtungen großes Interesse besteht, gemeinsam mit Partnern über die Landesgrenzen hinaus Innovationen zu schaffen. Daher ist das verfügbare Budget der ersten Ausschreibung mittlerweile restlos ausgeschöpft. Alle Vorschläge wurden von einer unabhängigen Expertenkommission auf technologischem/wissenschaftlichem Niveau im Hinblick auf Innovation und Marktpotenzial bewertet. Bei der Bewertung wurden auch der Umfang der eigenen finanziellen Beteiligung und die Anzahl der teilnehmenden Regionen berücksichtigt. Unter anderem erhielt das Projekt Mydiapatch von Applied Biomedical Systems den Zuschlag.“

 

Start der zweiten Ausschreibung
Für die zweite Ausschreibung wurde eine Subventionssumme von 2,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Um Subventionsanträge zu erleichtern, können Unternehmen bis zum 1. April 2013 über einen Quickscan überprüfen, ob ihre Projektidee für eine Subvention infrage kommen könnte. Die GCS-Partner helfen Unternehmen nicht nur bei der Erstellung ihrer Subventionsanträge, sondern beraten auch bei der Suche nach den richtigen Partnern, um die Projektanträge zu optimieren. Subventionsanträge können bis zum 15. April 2013 eingereicht werden unter http://www.gcs-innovation.eu .


Newsletter Interreg Euregio Maas-Rhein 12 | Frühling 2013 

Back
RSS
Share/Bookmark

Wählen Sie Ihre Sprache

Interreg

Kurz gesagt bedeutet Interreg: europäische Subvention für eine noch stärkere Euregio. Interreg IV-A ist die vierte Generation dieser Euregionalen Projektsubvention. Interreg IV-A bietet Unternehmen, Betrieben, Institutionen und anderen Initiatoren aus der Euregio Maas-Rhein die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg gemeinsam an Projekten rund um gemeinschaftliche Themen in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und soziale Aspekte zu arbeiten.
Official website of the EU

Met de steun van het Europees Fonds voor Regionale Ontwikkeling.

De Europese Commissie investeert in uw toekomst.