Interreg

Euregio Maas-Rhein

Fünf Fragen an... Prof. Philippe Lambin vom Project EuroCAT

In dieser Rubrik blicken wir zurück auf ein vor kurzem abgeschlossenes oder fortgeschrittenes Interreg-Projekt, das mit europäischer Unterstützung in der EMR realisiert wurde. Wie lief das Projekt ab? Welche Erfahrungen können wir mit anderen Projektleitern austauschen?

Projekt EuroCAT: Prof. Philippe Lambin, ärztlicher Leiter der MAASTROClinic in Maastricht

Wie lässt sich das Projekt EuroCAT kurz beschreiben?
Wir wollen eine Lösung von Weltklasse anbieten, um die Euregio als Zentrum für Lungenkrebsforschung zu etablieren. Zu diesem Zweck wollen wir ein einzigartiges Computernetzwerk in der Euregio schaffen, über das Daten ausgetauscht werden sollen. Das Resultat entspricht quasi einem virtuellen euregionalen Krankenhaus. Dieses Computernetzwerk kombiniert Datenbanken von fünf Krankenhäusern (Maastricht, Eindhoven, Aachen, Lüttich, Genk-Hasselt) auf sichere Weise miteinander, sodass jedes Krankenhaus sein eigenes System behält und Patientendaten auf keinen Fall das Krankenhaus verlassen.

Welche konkreten Ergebnisse wurden erreicht?
Das Projekt EuroCAT (siehe Video) läuft noch und wurde um ein Jahr verlängert. Bis jetzt haben wir in den fünf Krankenhäusern ein Computersystem installiert und neue Software entwickelt, damit diese Systeme in den verschiedenen Krankenhäusern miteinander kommunizieren können. Derzeit haben wir Daten von gut 12.000 Lungenkrebspatienten in der gemeinsamen Datenbank gespeichert und sind damit beschäftigt, die Anzahl der Daten im System zu erhöhen.

Was ist Ihnen am besten in Erinnerung geblieben?
Ich bin stolz darauf, dass wir mit fünf verschiedenen Krankenhäusern und drei Ländern und in vier Sprachen etwas Revolutionäres geschaffen haben, nämlich ein Distributed Learning System. Das bedeutet, dass jedes Krankenhaus seine eigenen Daten in einer anonymisierten Datenbank speichern kann, aber auch, dass wir diese Daten gemeinsam nutzen können. Dadurch eröffnen sich völlig neue Chancen für innovative Forschungsmethoden.

Inwiefern stellt Interreg einen Mehrwert für Ihr Projekt dar?
Mithilfe der Interreg-Subvention ist es uns gelungen, ein neues revolutionäres Computersystem zu entwickeln. Ohne Interreg wäre das auf keinen Fall möglich gewesen.

Welche Erfahrungen möchten Sie gerne mit anderen Projektpartnern teilen?
Ziele, gute Ideen und das Vorhandensein finanzieller Mittel allein reichen nicht aus. Die weitaus wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Interreg-Projekt sind Kommunikation und gutes Projektmanagement.
 

Newsletter Interreg Euregio Maas-Rhein 12 | Frühling 2013 

Back
RSS
Share/Bookmark

Wählen Sie Ihre Sprache

Interreg

Kurz gesagt bedeutet Interreg: europäische Subvention für eine noch stärkere Euregio. Interreg IV-A ist die vierte Generation dieser Euregionalen Projektsubvention. Interreg IV-A bietet Unternehmen, Betrieben, Institutionen und anderen Initiatoren aus der Euregio Maas-Rhein die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg gemeinsam an Projekten rund um gemeinschaftliche Themen in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und soziale Aspekte zu arbeiten.
Official website of the EU

Met de steun van het Europees Fonds voor Regionale Ontwikkeling.

De Europese Commissie investeert in uw toekomst.