Interreg

Euregio Maas-Rhein

Interreg IV-A... und dann?

Interreg IV-A läuft 2013 aus. Offiziell beginnt im Anschluss ein neuer Subventionszeitraum. Das heißt allerdings nicht automatisch, dass ab 2014 erneut Geld für Interreg-A-Projekte zur Verfügung steht. Denn das hängt davon ab, wie die Kohäsionspolitik der EU konkret umgesetzt wird.

„Die EU-Kommission gewährt Subventionen grundsätzlich für einen Zeitraum von sieben Jahren“, erklärt August Kohl, Interreg-Koordinator bei der Stiftung Euregio Maas-Rhein, der Verwaltungs- und Zertifizierungsbehörde für das EMR-Interreg-Programm. „Derzeit diskutieren die EU-Mitgliedsstaaten bereits umfassend über die Budgets für 2014 bis 2020. Sie legen gemeinsam fest, worauf man sich in den kommenden Jahren konzentriert. Konvergenz, Konkurrenzkraft & Arbeitsplätze sowie territoriale Zusammenarbeit sind drei Hauptthemen der Kohäsionspolitik der EU. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit bzw. Interreg-A fällt in den Bereich territoriale Zusammenarbeit und stellt damit nur einen Teil der EU-Ziele dar. Es ist also noch abzuwarten, ob für diesen Bereich wieder Geld im nächsten Subventionszeitraum freigemacht wird.“

Diskussionen
Am 10. November veröffentlichte die EU-Kommission den fünften Kohäsionsbericht. „Aus dem Bericht können wir diverse erste vorsichtige Schlussfolgerungen ziehen“, fährt August Kohl fort. „In Zukunft muss noch mehr getan werden, um die Kohäsionspolitik weiter auf die ‚Europa-2020-Strategie‘ abzustimmen. Das bedeutet eine bessere Integration der EU-Politik und der integrierten Richtlinien, zum Beispiel durch einen gemeinsamen strategischen Rahmen, operative Programme mit deutlichen und messbaren Zielen sowie eine größere Konzentration der Mittel. Daher wird es in Zukunft nötig sein, dass die Mitgliedsstaaten und die Regionen die EU- und nationalen Mittel auf ausgewählte thematische Prioritäten konzentrieren, die im Zusammenhang mit den spezifischen Herausforderungen stehen, mit denen sie konfrontiert werden.“

Kompromiss
Die Mitgliedsstaaten werden nun weiter darüber verhandeln, wie sie die finanziellen Mittel verteilen wollen. Da 27 Länder beteiligt sind, wird es gewiss nicht einfach sein, einen Kompromiss zu erreichen. Die Planung gestaltet sich grob wie folgt:
 

Planung Was passiert dann?
Anfang 2011 Bekanntgabe der ersten Vorschläge für den finanziellen Rahmen für 2014-2020
Sommer 2011 Erste Vorschläge für EU-Verordnungen
2012-2013 Verhandlungen über die EU-Verordnungen zwischen den 27 EU-Mitgliedsstaaten
Ende 2013 Ergebnisse der Verhandlungen sind bekannt
Anfang 2014 Ergebnisse sind umgesetzt
Back
RSS
Share/Bookmark

Wählen Sie Ihre Sprache

Interreg

Kurz gesagt bedeutet Interreg: europäische Subvention für eine noch stärkere Euregio. Interreg IV-A ist die vierte Generation dieser Euregionalen Projektsubvention. Interreg IV-A bietet Unternehmen, Betrieben, Institutionen und anderen Initiatoren aus der Euregio Maas-Rhein die Möglichkeit, über die Landesgrenzen hinweg gemeinsam an Projekten rund um gemeinschaftliche Themen in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und soziale Aspekte zu arbeiten.
Official website of the EU

Met de steun van het Europees Fonds voor Regionale Ontwikkeling.

De Europese Commissie investeert in uw toekomst.